GELOMYRTOL forte magensaftresistente Weichkapseln 100 St

29,38

Artikelnummer: 17298 Kategorie:

Beschreibung

Bronchitis oder Sinusitis? GeloMyrtol forte! Eine der häufigsten Erkrankungen in Deutschland ist die Bronchitis. Ebenso wie die Sinusitis (Nasennebenhöhlenentzündung) entwickelt sie sich häufig aus einer harmlosen Erkältung und äußert sich durch Beschwerden wie starken Hustenreiz, später produktiven Husten mit Schleimbildung, allgemeines Krankheitsgefühl und leichtes Fieber. Auf eine Nasennebenhöhlenentzündung deuten hingegen ein massiver Schnupfen mit verstopfter Nase und eingeschränktem Riechvermögen, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit und ebenfalls eine leicht erhöhte Körpertemperatur hin. Was Sie in einem solchen Fall benötigen, ist schnelle, effiziente Hilfe, die Ihren Organismus nicht zusätzlich belastet. Das Spezialdestillat ätherischer Öle ELOM 080 hat verschiedene Wirkweisen. In ihrer Gesamtheit spielen alle diese Wirkungen eine Rolle für den therapeutischen Nutzen von GeloMyrtol® forte. Der Wirkstoff löst den Schleim in den oberen und unteren Atemwegen und der Abtransport schädlicher Bakterien und Viren wird verbessert. Des Weiteren konnten in geeigneten in vitro Modellen antientzündliche Effekte*** nachgewiesen werden. So wirkt der pflanzliche Schleimlöser GeloMyrtol® forte effektiv und umfassend in den gesamten Atemwegen. GeloMyrtol lindert jedoch nicht nur zuverlässig die Beschwerden, sondern hemmt außerdem das Wachstum der bakteriellen Erreger, was den körpereigenen Heilungsprozess unterstützt und die Krankheitsdauer verkürzen kann. Damit ist GeloMyrtol ein pflanzliches Erkältungsmittel, das sich durch eine effektive Wirksamkeit und obendrein durch eine gute Verträglichkeit auszeichnet – ideal auch zur Anwendung bei Kindern ab 6 Jahren. Setzen Sie auf die natürliche Wirkung von GeloMyrtol forte 100! GeloMyrtol Kapseln enthalten die bewährte Kombination aus Eukalyptus-, Myrten-, Süßorangen- und Zitronenöl. Dabei handelt es sich um hochwertige Substanzen mit wertvollen sekundären Pflanzenstoffen, die bei Atemwegsinfektionen verschiedene positive Effekte besitzen. Multifaktorielles Wirkprinzip in den Atemwegen. In ihrer Gesamtheit spielen alle diese Wirkungen eine Rolle für den therapeutischen Nutzen: Verflüssigt zähen Schleim Regt die Produktion eines dünnflüssigeren Schleims an Aktiviert die Bewegung der Flimmerhärchen und somit den Abtransport des Schleims Schränkt das Wachstum der häufigsten bakteriellen Erreger von Infektionen ein Schützt das Gewebe vor freien Radikalen Löst Verkrampfungen in den Bronchien Als pflanzliches Arzneimittel lindert GeloMyrtol somit die typischen Beschwerden einer Bronchitis oder Sinusitis und geht gleichzeitig gegen die bakteriellen Erreger vor. Mit GeloMyrtol ist daher auch eine schonende Behandlung von chronisch verlaufenden Atemwegsinfekten möglich. Darüber hinaus stellt das Medikament eine sinnvolle Ergänzung zur Antibiotika-Therapie dar. Was ist bei der Anwendung zu beachten? Das Erkältungsmittel GeloMyrtol forte ist ein pflanzlicher Schleimlöser, der unter anderem bei Bronchitis und Sinusitis (auch mit chronischem Verlauf) bei Erwachsenen und Kindern ab 6 Jahren zum Einsatz kommt. Die magensaftresistenten GeloMyrtol forte Kapseln setzen Ihren Wirkstoff erst im Dünndarm frei, von wo aus er direkt in die Atemwege gelangt. Sie sollten das Medikament daher stets zusammen mit ausreichend kalter Flüssigkeit und nicht in Verbindung mit Heißgetränken wie Tee oder Kaffee zu sich nehmen. Außerdem empfiehlt sich die Einnahme etwa ½ Stunde vor der Mahlzeit. Die Anwendungsdauer richtet sich nach dem jeweiligen Beschwerdebild. GeloMyrtol forte kann bei chronischen Atemwegsinfektionen in Absprache mit dem Arzt auch über einen längeren Zeitraum hinweg eingenommen werden. Es gelten folgende Dosierungshinweise: Kinder von 6 – 10 Jahren: 2-mal täglich je 1 Kapsel (akut); 1- bis 2-mal täglich je 1 Kapsel (chronisch) Kinder von 10 – 12 Jahren: 2- bis 3-mal täglich je 1 Kapsel (akut); 2-mal täglich je 1 Kapsel (chronisch) Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene: 3- bis 4-mal täglich je 1 Kapsel (akut); 2- bis 3-mal täglich je 1 Kapsel (chronisch) Wichtig: Bitte lesen Sie sich vor der Einnahme gründlich die Packungsbeilage durch und wenden Sie sich bei Fragen an Ihren Arzt oder Apotheker. *** Fachinformation GeloMyrtol ® forte, Stand: Februar 2018