ALGOVIR Effekt Erkältungsspray 20 ml

11,38

Artikelnummer: 17298 Kategorie:

Beschreibung

algovir® Effekt Erkältungsspray Ca. 90 % aller Erkältungen werden durch Viren verursacht und die Haupteintrittspforte für Viren ist die Nase. Mit dem algovir® Erkältungsspray können virale Erkältungskrankheiten ursächlich behandelt werden. Rechtzeitig angewendet kann algovir® den Ausbruch der Erkältung verhindern oder die Erkältungszeit verkürzen. Zudem werden die Erkältungssymptome gemildert und das Rückfallrisiko wird reduziert. Dies konnte in klinischen Studien gezeigt werden. algovir® kann prophylaktisch oder ab den ersten Erkältungsanzeichen angewendet werden. Der patentierte Wirkstoff Carragelose®, aus der Rotalge, legt sich wie ein Schutzfilm auf die Nasenschleimhaut und hindert die Viren daran, in die Zellen der Nasenschleimhaut einzudringen und sich dort zu vermehren. algovir® enthält keine Konservierungsstoffe und führt zu keinem Gewöhnungseffekt. Und das Besondere: algovir® ist auch für Schwangere, Stillende und Kinder ab 1 Jahr geeignet. Die Wirkweise von algovir® Effekt algovir® Effekt setzt auf einen natürlichen Wirkstoff aus Rotalgen: die Carragelose®. Das langkettige Wirkstoffmolekül besitzt die Eigenschaft, dass sich verschiedene Arten von Erkältungsviren, die über die Atemwege in den Körper gelangen, in ihm verfangen. Doch wie funktioniert das genau? Wird algovir® Effekt in die Nase gesprüht, bildet die Carragelose® einen Schutzfilm auf der Nasenschleimhaut und wirkt so als physikalische Barriere gegen das Eindringen von Erkältungsviren. Das heißt, die in die Nase eindringenden Erreger verfangen sich in der Struktur der Carragelose®. Somit wird verhindert, dass Viren in die Zellen der Nasenschleimhaut eindringen, um sich dort zu vermehren. Die Vorteile von algovir® Effekt auf einen Blick: enthält den natürlichen Wirkstoff Carragelose® aus Rotalgen bildet einen Schutzfilm auf der Nasenschleimhaut, in dem sich die Viren verfangen kann den Ausbruch einer Infektion verhindern – beziehungsweise verkürzt die Erkältungsphase enthält keine Konservierungsstoffe ruft keinen Gewöhnungseffekt hervor für Schwangere, Stillende und Kinder ab einem Jahr geeignet einfache Handhabung, auch für unterwegs Anwendung Bei den ersten Anzeichen einer Erkältung sollte algovir® Effekt dreimal täglich angewandt werden. Pro Anwendung wird ein Sprühstoß in jedes Nasenloch gegeben. Bei jedem Sprühstoß wird zudem ein befeuchtender Effekt erzielt, der sowohl zur Prophylaxe als auch Behandlung von Beschwerden infolge trockener oder gereizter Nasenschleimhaut dient. Und das Besondere: algovir® Effekt ist auch für die Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit geeignet. Das Erkältungsspray gibt es außerdem speziell für Kindernasen mit angepasstem Sprühvolumen: algovir® Kinder enthält ebenfalls keine Konservierungsstoffe und verursacht keinen Gewöhnungseffekt. Wichtig: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.